Titel: Cappeln

Untertitel: Realisierungswettbewerb Rathaus mit Dorfgemeinschaftshaus und Städtebaulicher Wettbewerb –  Gestaltung des Ortskerns in Cappeln

Projekt: Gestaltung des Ortkerns Cappeln

Gebäudetyp: Städtebaulicher Masterplan, Freiflächenplanung

Bauherr: Stadt Cappeln

Architekt: bob-architektur: Robert Wetzels, Sarah Bauer, Haya Narmouq

Preis: Anerkennung

Standort: Stadt Cappeln

Wettbewerb: 2019

LP: 1 – 2

„Gestaltung eines Ortskern“

Die entwurfsbestimmenden Faktoren für die Ausbildung einer neuen Ortsmitte der Gemeinde Cappeln ist die Einfassung des Gebiets durch vier neue Stadtbausteine. Sie bilden mit ihrem hohen Wiedererkennungswert und ihren Nutzungen die neue Identität des Ortskerns als „multifunktionale Mitte“. Eingebettet wird das Vierer-Ensemble durch weitere Baukörper in der typischen kleinteiligen städtebaulichen Struktur Cappelns. Die vier im Dialog stehenden neuen Stadtbausteine bestimmen Anfang und Ende des neuen Ortskerns für die Bewohner oder Besucher von Cappeln. Neue Ankunftsstelle und Verteilerpunkt ist die Fahrradstation mit Bushaltestelle und Kiosk am Anfang des Ensembles. Sie ist nicht nur für die Schüler der umliegenden Schule attraktiv, sondern fördert die Mobilität ebenso für Touristen oder Besucher der Ortsmitte. Folgt man der städtebaulichen Dynamik und der Richtungsweisenden Wegeführung ist eine Info-Anlaufstelle der Gemeinde Cappeln der nächste Stadtbaustein. Dem Marktplatz kommt man auf der anderen Straßenseite der Bokeler Straße näher, er stellt einen neuen attraktiven Platz mit Aufenthaltsqualität und flexiblen Nutzungsmöglichkeiten dar. Unterstützt wird die Attraktivität des Platzes durch die transparente und offene Markthalle. Hier können regionale Produkte aus Cappeln und Umgebung unabhängig vom Wochenmarkt erworben werden und die Bewohner und Besucher zusammenkommen. Hochpunkt der vier Stadtbausteine bildet das Bürgerzentrum mit dem angrenzenden Marktplatz. Durch seine transparente Fassade und öffentliche Präsenz wird die Kommunikation zum Platz und zur Gemeinde gefördert und für eine Belebung der neuen Dorfmitte gesorgt. Mittels der großzügigen Glasfassade wird nicht nur eine einladende Geste geschaffen, sondern dem Gebäude auch eine klare Adresse gegeben.

© Copyright 2021 - bob-architektur